Experimentieren 2018
Momentan forschen wir wieder verstärkt!

Bei den Kindern U3 sind  verschiedene Materialien in den Alltag eingebaut. Z.B. ist in einer Glas Vase, passend zur Jahreszeit, ein Schneemann entstanden. Die Wattebäusche können von den Kindern mit unterschiedlichen Zangen (Grillzange, Nudelzange, Pinzette etc.) aus dem Glas entnommen werden. Auch Schrauben und Nägel, aus Plastik und Metall lassen sich gut „verarbeiten“ und fördern den Entdeckungsgeist und die Feinmotorik.

Die älteren Kinder haben in diesen Tagen angefangen, rund um ihren Körper zu forschen.

Jeder Mensch ist einzigartig. So erkunden die Kinder ihre äußere Individualität und die Vielfalt menschlicher Gestalten. An Hand von Foto und eigenen Spiegelbildern wurden die ersten Beobachtungen gemacht. Die Kinder stellten eigene Merkmal heraus wie z.B. eine besondere Haarfarbe, Frisur, Augenfarbe, Größe, Gewicht usw.

Die Kinder erkennen, dass die Menschen  gleiche Körperteile haben, die aber in ihrer Art und Größe unterschiedliche ein können.

In der ersten Projektphase malten die Kinder ihre Körperumrisse auf ein großes Stück Papier. Anschließend gestalteten die Kinder diese. Hierzu musste immer wieder der Blick in den Spiegel erfolgen, damit die Harr- und Augenfarbe stimmte und auch die Kleidungsstücke des Tages gut zu erkennen waren.

In den nächsten Wochen geht es weiter.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei