Über Uns

Wir stellen uns vor

Die evangelische Tageseinrichtung Erlengrund wurde am 1. Dezember 1981 als Zwei-Gruppen-Einrichtung eröffnet.

Im August 1993 wurde die Erweiterung zur Vier-Gruppen-Einrichtung fertig gestellt.

Seit Sommer 2007 sind wir ein anerkanntes Familienzentrum in NRW.

Die heutige Nutzfläche beträgt 750 qm.

So gibt es vier großräumige Gruppenräume mit jeweils

  • eigenem Nebenraum
  • eigenem Waschraum
  • eigenen Garderobenbereich.

Darüber hinaus gibt es einen Bewegungsraum für alle Kinder und einen ständigen Schlafraum.

Das Außengelände mit einer Größe von ca. 3.000 qm bietet den Kindern verschiedene Bewegungsbereiche und wird täglich genutzt. Heute bietet die Einrichtung Platz für 75 Kinder im Alter von 1,5 bis 6 Jahren.

Unser Träger

Unsere Einrichtung ist in evangelischer Trägerschaft. Wir sind ein Bestandteil der evangelischen Kirchengemeinde Senden und arbeiten mit ihr eng zusammen. Seit dem 01.08.2010 gehören wir dem Trägerverbund der ev. Kindertageseinrichtungen des Kirchenkreises Münster an.

Hier die entsprechenden Kontaktdaten:

Info & Adressen

4 Gruppen

Rot

Gruppe Rot – Altershomogene Gruppe

Lila

Gruppe Lila – Altersgemischte Gruppe

Grün

Gruppe Grün – Altersgemischte Gruppe

Blau

Gruppe Blau – Altersgemischte Gruppe

Es gib vier Gruppen in der Einrichtung, nach Farben bennant. So gibt es die Gruppe ROT, LILA, GRÜN und BLAU.
Fußspuren im Eingangsbereich führen in die einzelnen Gruppen.

Drei Kindergruppen sind altersgemischt mit Kindern zwischen drei und sechs Jahren.

Eine Gruppe ist altershomogen. Hier haben die Zweijährigen Kinder im ersten Kindergartenjahr Zeit, sich bei uns einzuleben.

Kinder mit und ohne Behinderung, unterschiedlichster Nationalitäten und Konfessionen gehen selbstverständlich miteinander um.

Ziele und Werte unserer Arbeit

Wir sind eine evangelische Tageseinrichtung in der christliche Werte Tag täglich gelebt werden.

Ziele

  • Wir sind eine evangelische Tageseinrichtung in der christliche Werte Tag täglich gelebt werden.
  • Förderung der Selbständigkeit
  • Stärkung der Persönlichkeitsentwicklung bzw. des Selbstbewusstseins
  • Bindung, Vertrauen und Geborgenheit
  • Förderung des Sozialverhaltens (teilen, Rücksichtnahme, gegenseitige Akzeptanz, Zusammengehörigkeitsgefühl)
  • Kennenlernen und Einhalten von Regeln
  • Kinder sollen Verantwortun übernehmen, sie sollen über die äußere Ordnung zur inneren finden
  • Kinder bestimmen das Tempo

Werte

  • Ruhe und Gelassenheit
  • Kraft und Wärme
  • Ungerechtigkeiten erkennen – benennen – verändern
  • sich für etwas einsetzen – aufstehen – aktiv werden
  • unterschiedliche Religionsgruppen an einem Tisch
  • Vertrauen haben und schenken
  • alltägliche Rituale, die Sicherheit geben
  • verschiedene Altersgruppen in einer Gemeinschaft
  • Skepsis und Zuversicht gegenseitige Akzeptanz
  • gegenseitige Akzeptanz
  • Individualität gegenüber jedem Kind

Integrationsarbeit

Jedes Kind wird als Individuum mit eingenständiger Persönlichkeit angesehen und so angenommen, wie es ist. So ist es für uns selbstverständlich – bei entsprechendem Einsatz von Fachpersonal – Kinder mit besonderen Einschränkungen und Behinderungen in unserer Tageseinrichtung aufzunehmen. Die Integrationsarbeit ist aber nur leistbar, wenn ausreichend Fachpersonal da ist und den Anforderungen aller Kinder Folge geleistet werden kann. Wir wollen keine integrative Arbeit um jeden Preis, sondern eine pädagogisch sinnvolle – zum Wohle aller Kinder unserer Einrichtung.